Hurry up: SQLSaturday und Pre-Con diesen Freitag bzw. Samstag

leave a comment »

Diesen Samstag, 28.02.2015 ist es endlich soweit: die 2. SQLSaturday Konferenz findet in Wien statt. Der SQLSaturday ist eine ganztägige, technische Konferenz und Trainings-Veranstaltung mit internationalen Vortragenden und über 20 Vorträgen rund um SQL Server.

Hier geht es zur KOSTENFREIEN Anmeldung: https://www.sqlsaturday.com/374/register.aspx

Wann: Samstag, 28. Februar 2015, 9:00 – 18:00 Uhr
Wo: JUFA Wien City, Mautner Markhof Gasse 50, 1110 Wien
Weitere Infos und Agenda: http://www.sqlsaturday.com/374/eventhome.aspx

Als besonderes Highlight bieten wir im Vorfeld zum SQLSaturday am Freitag, 27.02. zwei Pre-Con Seminare mit Top Experten:

Wann: Freitag, 27. Februar 2015, 9:00-17:00 Uhr
Wo: Microsoft Österreich GmbH, Am Europlatz 3, 1120 Wien
Unkostenbeitrag: 159 EUR

Hurry Up!

Written by mpoeckl

25. Februar 2015 at 13:48

Veröffentlicht in Training, Veranstaltung

SQLSaturday is coming to town – again!

leave a comment »

Nach dem überwältigendem Erfolg im letzten Jahr ist es uns auch 2015 wieder gelungen den SQLSaturday nach Wien zu holen. Der SQLSaturday ist eine ganztägige, technische Konferenz und Trainings-Veranstaltung mit internationalen Top-Vortragenden. Mit über 20 Vorträgen rund um SQL Server richtet sich die Veranstaltung an alle SQL Server Interessierte – vom Profi bis zum Einsteiger.
2015 findet diese Konferenz, organisiert von der PASS Austria zum zweiten mal in Österreich, Wien statt. Dank unserer Sponsoren ist die Teilnahme kostenfrei.

Wann: Samstag, 28. Februar 2015, 9:00 – 18:00 Uhr

Sichern Sie sich gleich Ihren Platz! Hier geht es zur Anmeldung: https://www.sqlsaturday.com/374/register.aspx

sqlsat374_web

Written by mpoeckl

2. Januar 2015 at 10:34

Veröffentlicht in Uncategorized

Lösungen für das Deployment von Datenbanken / Schema-Änderungen und SQL for the web – Odata

leave a comment »

Im kommenden SQL Server Community Meeting am Donnerstag, 30. Oktober 2014 geht es um Lösungen für das Deployment von SQL Server Datenbanken / Schema-Änderungen und um SQL for the web – Odata. Start ist 17:30 @ Microsoft Österreich, Wien.

Lösungen für das Deployment von SQL Server Datenbanken / Schema-Änderungen

Änderungen an einer Datenbank von einer Instanz (z.B. TEST) zur nächsten (z.B. PROD) zu übertragen ist mit manchen Problemen verbunden. Es kann zum Beispiel (gegenseitige) Abhängigkeiten zwischen verschiedenen Datenbanken (z.B. Staging und DWH) geben, manuelles Einspielen von Scripts führt oft zu massiven Problem und ist schwer administrierbar. Wir stellen eine, rein T-SQL basierende Lösung (mit einem kleinen C# Batchskript) vor: Die Lösung definiert eine bestimmte Dateiordner-Struktur für das Datenbankcode Repository, erstellt automatisch eine Installationsdatei (oder Dateien) und löst potentielle Abhängigkeiten zwischen involvierten Datenbankobjekten. Das Installationsskript ist „safe“ und kann problemlos mehrmals ausgeführt werden. Es werden nur die Änderungen eingespielt, die noch nicht vorhanden sind. Das Skript kann nicht nur die Änderungen seit der letzten Version einspielen, sondern auch alle Datenbankobjekte „from scratch“ erstellen.

presented by Milos Radivojevic, Database Developer @ bwin.party

SQL for the web – Odata

REST is a great standard for accessing resources on the web. However, REST is also a very generic standard. If you want to publish REST-based web services for accessing a structured data store like a relational database, you will end up inventing you own custom protocols on top of REST. Enter OData. OData is based on REST but adds necessary standards for fully fledged data APIs. Metadata, URI-based query language, standardized data representation formats (JSON and XML), OData has it all. In this demo-heavy talk, Azure MVP Rainer Stropek starts by showing you how to jump-start your OData development with Azure Mobile Services. Next, you will see how to handle more complex scenarios with Entity Framework, the ODataLib, Azure SQL Database, and Azure Websites. The session will close with perspectives on how to solve advanced requirements like authentication, authorization, API management, and custom OData provider implementation. Be prepared for only a few slides but lots of samples, live demos, and many tips, tricks and useful tools.

presented by Rainer Stropek, CEO @ software architects

Written by mpoeckl

6. Oktober 2014 at 14:42

Veröffentlicht in Veranstaltung

LAST MINUTE: FREIKARTE FÜR DIE SQLDAYS 2014

leave a comment »

Wir vergeben eine Freikarte für die SQLdays 2014 am 08. und 09. Oktober in Erding bei München

Jetzt heißt es schnell sein: für die erste richtige Antwort auf die folgende Frage vergeben wir eine Freikarte für die SQLdays 2014 in Erding bei München im Wert von 900 EUR, die bereits am kommenden Mittwoch bzw. Donnerstag (08. – 09. Oktober 2014) stattfinden.

Frage: Wer veranstaltet die SQLdays 2014 und wer hält am 08. Oktober die Keynote?

Die Antwort bitte per E-Mail an passaustria@outlook.com senden. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird unmittelbar verständigt!

Die SQLdays 2014 laufen unter dem Motto „Wer bremst verliert! SQL Server 2014 – ein Meilenstein in Sachen Geschwindigkeit“ und bieten 30 hochkarätige Sessions in 3 parallelen Tracks. Weitere Infos zu den SQLdays gibt es auf http://www.sqldays.net.

Written by mpoeckl

6. Oktober 2014 at 13:03

Veröffentlicht in Uncategorized

TechForum: SQL Server 2014 @ Global Knowledge

leave a comment »

Die PASS Austria ist mit dem SQL Community Meeting im September diesmal zu Gast am Global Knowledge TechForum.

Das Thema: Performance- und Hochverfügbarkeitsverbesserungen im Microsoft SQL Server 2014. SQL Server 2014 bis 20-fache Performance Steigerung? Herbert Albert & Martin Pöckl live im TechForum über Fakten & Fiktion am Mittwoch, 24. September 2014.

In-Memory OLTP oder der ColumnStore sind mit Sicherheit Schlüsselfeatures des neuen SQL Server 2014. Mit der komplett neuen In-Memory Architektur, gemeinsam mit nativ kompilierten Stored Procedures lassen sich enorme Performanceverbesserungen erreichen. Doch wie können diese Verbesserungen erreicht werden und was gibt es sonst noch an Neuerungen und Verbesserungen?

Datum: 24. September 2014
Ort: Global Knowledge Wien, Gutheil-Schoder-Gasse 7a, 1100 Wien
Start: 18.00 Uhr
Details und Agenda: Global Knowledge TechForum
Kostenfreie Anmeldung zum TechForum

Written by mpoeckl

11. September 2014 at 10:56

Veröffentlicht in Uncategorized

Community Meeting am 27. August ABGESAGT

leave a comment »

Leider müssen wir unser heutiges PASS Community Meeting ABSAGEN. Wir holen die Beträge natürlich so schnell wie möglich nach!

Written by mpoeckl

27. August 2014 at 09:43

Veröffentlicht in Uncategorized

Lösungen für das Deployment von Datenbanken / Schema-Änderungen & SQL for the web – Odata

leave a comment »

Im kommenden SQL Server Community Meeting am Mittwoch, 27. August 2014 geht es um Lösungen für das Deployment von SQL Server Datenbanken / Schema-Änderungen und um SQL for the web – Odata. Start ist 17:30 @ Microsoft Österreich, Wien.

Lösungen für das Deployment von SQL Server Datenbanken / Schema-Änderungen

Änderungen an einer Datenbank von einer Instanz (z.B. TEST) zur nächsten (z.B. PROD) zu übertragen ist mit manchen Problemen verbunden. Es kann zum Beispiel (gegenseitige) Abhängigkeiten zwischen verschiedenen Datenbanken (z.B. Staging und DWH) geben, manuelles Einspielen von Scripts führt oft zu massiven Problem und ist schwer administrierbar. Wir stellen eine, rein T-SQL basierende Lösung (mit einem kleinen C# Batchskript) vor: Die Lösung definiert eine bestimmte Dateiordner-Struktur für das Datenbankcode Repository, erstellt automatisch eine Installationsdatei (oder Dateien) und löst potentielle Abhängigkeiten zwischen involvierten Datenbankobjekten. Das Installationsskript ist „safe“ und kann problemlos mehrmals ausgeführt werden. Es werden nur die Änderungen eingespielt, die noch nicht vorhanden sind. Das Skript kann nicht nur die Änderungen seit der letzten Version einspielen, sondern auch alle Datenbankobjekte „from scratch“ erstellen.

presented by Milos Radivojevic, Database Developer @ bwin.party

SQL for the web – Odata

REST is a great standard for accessing resources on the web. However, REST is also a very generic standard. If you want to publish REST-based web services for accessing a structured data store like a relational database, you will end up inventing you own custom protocols on top of REST. Enter OData. OData is based on REST but adds necessary standards for fully fledged data APIs. Metadata, URI-based query language, standardized data representation formats (JSON and XML), OData has it all. In this demo-heavy talk, Azure MVP Rainer Stropek starts by showing you how to jump-start your OData development with Azure Mobile Services. Next, you will see how to handle more complex scenarios with Entity Framework, the ODataLib, Azure SQL Database, and Azure Websites. The session will close with perspectives on how to solve advanced requirements like authentication, authorization, API management, and custom OData provider implementation. Be prepared for only a few slides but lots of samples, live demos, and many tips, tricks and useful tools.

presented by Rainer Stropek, CEO @ software architects

Written by mpoeckl

11. August 2014 at 18:26

Veröffentlicht in Veranstaltung

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.