Archive for the ‘Produktnews’ Category

SQL Server 2012 Upgrade Technical Guide

leave a comment »

Für all jene die eine ältere SQL Server Version auf die aktuellste Version 2012 upgraden wollen oder müssen steht als Hilfestellung ein wirklich toller und ausführlicher “Upgrade Technical Guide” als 500 seitiges PDF Dokument zur Verfügung.

Das Dokument behandelt unter anderem die folgenden Thematiken:

  • Upgrade Planning and Deployment
  • Feature Changes in SQL Server 2012
  • In-Place Upgrade vs. Side-by-Side Upgrade
  • Evaluating Potential Upgrade Issues

Und das in allen möglichen Ausprägungen (Relationale Datenbank, Hochverfügbarkeits-Szenarien, Full Text Search, …).

Hier geht es zu dem Dokument.

Wer noch Argumente für den Upgrade braucht:
SQL Server 2000 und 2005 sind bereits seit längerem aus dem “Mainstream” Support Lifecycle gefallen – d.h. jeglicher Support ist ausnahmslos kostenpflichtig und es gibt keine Gewährleistung mehr. Nächstes Jahr endet für SQL Server 2000 auch der eingeschränkte “extended” Support, d.h. gibt gar keinen Support, keine Sicherheitspatches und keine Online Dokumentation mehr. Weitere Infos siehe Wichtige Änderungen im-Support für SQL Server 2000 und SQL Server 2005.

Viel Spaß beim Upgraden,
Martin Pöckl
martin.poeckl@microsoft.com

Written by mpoeckl

6. Juni 2012 at 11:45

Veröffentlicht in Produktnews

SQL Server Parallel Datawarehouse Update #3 (AU3)

leave a comment »

Gemeinsam mit dem Launch des SQL Server 2012 wurde auch ein Update für die SQL Server Parallel Datawarehouse Appliance (kurz: PDW) angekündigt. Das Appliance Update (kurz: AU) bringt neben Soft- und Firmware immer auch Hardwareupdates – einer der Vorteile von Appliances! Verbessert werden diesmal die Performance (und zwar massiv!), die Verwaltung, die Programmiermöglichkeiten und nicht zuletzt die Unterstützung von 3rd Party Werkzeugen (z.B. für ETL, BI).

Die Erweiterungen im Detail:

Feature

Benefit

Description

Cost based optimizer

  • Better query performance via improved DSQL Plan generation
  • Full alignment of security system and metadata

Introduces a fully cost-based MPP optimizer.

DMS (Data Movement Services)

Dramatic improvement in query speed and appliance throughput

Removes data type conversions from Data Movement Server

½ rack Appliances from Dell and HP

Lower price and entry level capacity for MPP data warehousing

  • Dell ½ racks available now
  • HP to ship ½ racks by April

System Center Integration (SCOM pack)

  • Lower cost of PDW monitoring and administration
  • Seamless management of PDW and standard SQL Server instances

Fully integrates PDW to Systems Center Operations Manager

Stored Procedures (subset)

  • Greater application compatibility
  • Closer affinity to SQL Server dramatically reduces system conversion effort and time
  • Provides modular programming, standardization and re-usability
  • Introduces the Stored Procedure object to PDW
  • Enriches programmability for PDW by putting process control closer to data objects

TDS/MSFT (Native SQL Server drivers

  • Enhanced PDW support for other SQL Server Applications
  • Common connectivity stack as SQL Server SMP

Tabular Data Stream – Native protocol for communicating with SQL Server.

More expressive query language

Ability to write and encapsulate query sophistication using ‘built-in’ T-SQL

Addition of more expressive functions to PDW T-SQL

Integration to SAS

Full integration to key 3rd party BI and ETL tools to leverage existing solutions and BI platform investments

Extends PDW integration to third-party tools to SAS

Collations

Full support for International Data

Extends PDW collation sequence beyond Latin Bin 2

Written by mpoeckl

5. April 2012 at 12:19

Veröffentlicht in Produktnews

SQL Server 2012 RTM Evaluierungsversion

leave a comment »

SQL Server 2012 RTM  steht zur Verfügung!

Die Evaluierungsversion kann aus dem Microsoft Download Center geladen werden.

Viel Spaß beim Entdecken!

Written by milosradivojevic

7. März 2012 at 20:56

Veröffentlicht in Produktnews

SQL Server 2012 Developer Training Kit, Product Guide & RC download 4 free

leave a comment »

Ein Muss für alle (Datenbank) Entwickler die sich näher mit der aktuellsten Version von SQL Server auseinandersetzen wollen: das SQL Server 2012 Developer Training Kit. Das Training Kit besteht aus diversen technischen Inhalten wie Labs, Demos und Präsentationen rund um das Thema Datenbankentwicklung und Business Intelligence (BI) Entwicklung.
Download: http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?displaylang=en&id=27721

The SQL Server 2012 Developer Training Kit includes technical content including labs, demos and presentations designed to help you learn how to develop SQL Server 2012 database and BI solutions.

Neben dem SQL Server 2012 Developer Training Kit gibt es auch noch den SQL Server 2012 Product Guide (auf Basis der CTP3 “Denali” Version). Der wiederum enthält eine umfangreiche Sammlung an technischen Produktinformationen wie Datenblätter, Whitepapers, Click-trough Demos, Hands-on Labs sowie diverse technische Präsentationen.
Download: http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?id=27069

The SQL Server code name ‘Denali’ Community Technical Preview 3 (CTP3) Product Guide download contains the latest datasheets, white papers, click-through and auto-running demonstrations, hands-on lab previews, technical presentations, and other useful links to help you evaluate the SQL Server 2012 release. The Product Guide organizes the content for easier viewing.

Seit Mitte November gibt es ja die Release Candidate (RC) Version von SQL Server 2012 kostenfrei zum ausprobieren. Der SQL Server 2012 RC enthält den vollen Leistungsumfang mit allen Features und ohne Leistungsbeschränkungen (d.h. entspricht einer Enterprise Edition). Die Version kann ohne jegliche Registrierung schnell und unkompliziert getestet werden.
Download: http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?id=28145

Wer wissen will was es denn alles in der neuen SQL Server Version 2012 neues gibt dem sei der folgende technet Artikel nahegelegt: What’s new in Microsoft SQL Server 2012 RC0.

Written by mpoeckl

7. Februar 2012 at 12:01

Veröffentlicht in Produktnews, Training

SQL Server 2012 Release Candidate ab sofort verfügbar!

leave a comment »

Ab sofort ist der Release Candidate (RC) von SQL Server 2012 ist verfügbar. Der Release Candidate ist “Feature Complete” und kann somit für umfangreiche Tests und als Vorbereitung für den produktiven Einsatz von SQL Server 2012 eingesetzt werden. Die RC Version kann gratis heruntergeladen und getestet werden!

SQL Server 2012 bringt teils massive Verbesserungen und Erweiterungen in den Bereichen Hochverfügbarkeit und Skalierbarkeit, Performance, Datenanalyse und vieles mehr!

Auch gegenüber der letzten CTP 3 Version gibt es einige wesentliche Erweiterungen:

  • Bei der neuen Hochverfügbarkeitslösung “AlwaysOn” können jetzt bis zu 5 gleichzeitige Replikas (1xPrimär-schreibbar, 2xSekundär-synchron, 2xSekundär-asynchron) eingerichtet werden. Die 4 sekondären Replikas können jeweils lesbar (“readable”) gemacht werden und unterstützen Backups. D.h. der primäre Server kann massiv entlastet werden in dem rein lesende Workloads (z.B. Reports) und Backups von einem der sekundären AlwaysOn Server gemacht werden. Mehr Infos dazu auf http://technet.microsoft.com/de-de/edge/Video/hh531495.
  • In PowerView kann eine “Mappe” aus unterschiedlichen Views angelegt werden, des Weiteren gibt es jetzt eine Druckfunktion und einen PowerPoint Export.
  • Der Resource Governor hat einige neue Funktionen für große Umgebungen, wie z.B. eine detailliertere CPU Kontrolle und Resource Pool Affinität.
  • Change Data Capture unterstützt auch Oracle.
  • SQL Server Management Studio unterstützt Snapshot Backups direkt von SQL Azure Datenbanken in der Public Cloud.

Die offizielle Information zum SQL Server 2012 Release Candidate findet sich im Microsoft Dataplatform Insider Blog.

Hier gibt des den SQL Server 2012 zum Download. 

Martin Pöckl
martin.poeckl@microsoft.com

Written by mpoeckl

17. November 2011 at 21:46

Veröffentlicht in Produktnews

SQL Server 2012 Demo VHD zum testen

leave a comment »

Nachdem die neue SQL Server Codename Denali Version ihren endgültigen Namen “SQL Server 2012” verliehen bekommen hat, steht auch schon die erste fix & fertig vorkonfigurierte VHD zum Testen bereit (auf Basis der CTP 3 Version). Inklusive SharePoint und allem was das Herz begehrt!

Download unter http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?id=27740

A HyperV image of SQL Server Denali CTP3 in action, including fully configured services and integration with SharePoint 2010 and Office 2010
The following software is configured on the virtual machine:

  • SQL Server “Denali” CTP3
  • SharePoint 2010
  • Office 2010

Wer einzelnen SQL Server 2012 Neuigkeiten wie z.B. PowerView, AlwaysOn, PowerPivot oder das neue BI Sematic Model ausprobieren möchte und dabei auf online Labs zurückgreifen möchte, dem seien die SQL Server Virtual Labs auf http://www.microsoft.com/sqlserver/en/us/learning-center/virtual-labs.aspx empfohlen. Dort kann man ohne lokale Installation sofort Webbrowser-basierend mit einer Anleitung loslegen und auch nichts kaputt machen.

Natürlich kann man sich die neue SQL Server Version auch jederzeit herunterladen und selbst lokal installieren (http://www.microsoft.com/sqlserver/en/us/get-sql-server/try-it.aspx).

Wer sich über die Neuerungen die SQL Server 2012 bringen wird noch nicht informiert hat, der sollte das schleunigst nachholen! In SQL Server 2012 gibt es in den Bereichen Business Intelligence (“Breakthrough Insights”), Datenbanken für geschäftskritische Applikationen (“Mission Critical Confidence”) sowie Private und Public Cloud (“Cloud on your Terms”) eine Vielzahl Neuigkeiten. Mein Kollege Stefen Krause hat die wichtigsten Neuerungen auf seinem Blog in deutsch zusammengefasst: http://blogs.technet.com/b/steffenk/archive/2011/07/12/sql-server-denali-ctp3-ist-verf-252-gbar.aspx

Viel Spaß beim Testen,
Martin Pöckl
martin.poeckl@microsoft.com

Written by mpoeckl

14. November 2011 at 21:32

Veröffentlicht in Produktnews

Meet the Engineers of SQL Server Code Name "Denali" and ask them the hard questions

leave a comment »

Ever wanted to know the answer to the unanswerable question? Wondered why we choose to develop a feature a certain way? Or you simply want to get ahead of the rest by understanding the details behind the new features coming in SQL Server Code Name “Denali”?

Then join us for a chat discussion with the engineers of SQL Server who are working hard on the next version of SQL Server.

Presented by: SQL Server Engineering Team

Links for each live chat session:

Ist halt etwas für Frühaufsteher Zwinkerndes Smiley, aber sicherlich eine einmalige Gelegenheit.

Written by mpoeckl

7. September 2011 at 13:34

Veröffentlicht in Produktnews

Data Warehouse 2.0

with 2 comments

Im Rahmen der TDWI (“The Data Warehouse Institute”) World Conference wurde das Microsoft SQL Server Parallel Data Warehouse (kurz: PDW) Appliance Update 2 angekündigt. Und das in Rekordzeit, nämlich nur 4 Monate nach dem ersten Update! Soviel vorweg: noch größer, noch schneller, noch besser integriert.

In den Genuss dieses Updates kommen alle SQL Server PWD Kunden und solche die es noch werden wollen. Im Gegensatz zu einem Servicepack aktualisiert das Update nahtlos die gesamte Appliance (nämlich Hard- und Software!) und das ist es auch was eine Appliance ausmacht: ein fertiges installiertes und konfiguriertes Hard- und Softwarepacket mit definierten Leistungsparametern inklusive Support und Consulting.

Das SQL Server PDW wird dank des neuen Updates zukünftig nicht nur HP sondern auch Dell Hardware unterstützen und damit bis über 600TB skalieren (für alle denen ein “normaler” SQL Server zu klein ist). Darüber hinaus gibt es eine bessere Integration in bestehende, heterogene BI und ETL Szenarien dank neuer Konnektoren. Mit 12.000 USD pro TB gehört die Microsoft Parallel Data Warehouse Appliance sicherlich zu den DWH Lösung mit dem besten Preis/Leistungsverhältnis.

Neben neuen Konnektoren zu SAP Business Objects, Informatica und MicroStrategy wird es in Kürze auch einen Konnektor in die No-SQL Welt geben, nämlich eine Verbindung zu Hadoop Umgebungen. Damit wird es zukünftig einfacher möglich sein sowohl seine strukturierten als auch seine unstrukturierten Daten zu speichern und zu analysieren. Der Hadoop Konnektor wird übrigens auch für den “normalen” SQL Server zur Verfügung stehen – in Kürze wird es dazu jeweils eine CTP (“Community Technology Preview”) Version zum Testen geben.

Natürlich reagiert Microsoft mit dem Update auch auf den Wunsch vieler Kunden nach neuer Funktionalität. So wird es unter anderem die Unterstützung für Multi-Statement Batches, T-SQL Variablen, temporäre Tabellen, Conditional Logic und Control Flow Statements geben.

Weitere Infos dazu auf dem SQL Server Team Blog oder auf der offiziellen Microsoft SQL Server Parallel Data Warehouse Seite.

Martin Pöckl
martin.poeckl@microsoft.com

Written by mpoeckl

22. August 2011 at 16:08

Veröffentlicht in Produktnews

Introduction to SQL Server Denali CTP3 beim nächsten UG Treffen am 31.08.2011

leave a comment »

Unbedingt Vormerken: im Rahmen unseres nächsten User Group Treffens am 31.08.2011 wird Milos Radivojevic von SolidQ uns eine Einführung in einige der Top-Neuigkeiten von SQL Server Codename “Denali” (auf Basis der CTP3) geben.

Das ist eine einmalige Gelegenheit die SQL Server Version vorab kennen (und lieben) zu lernen und natürlich auch Fragen zu stellen. Die offizielle Release von SQL Server vNext ist dann für Q1/Q2 2012 geplant.

Was steht noch am Plan: Microsoft Österreich wird eine kostenfreie, technische Infoveranstaltung zu SQL Denali im Rahmen der Katpult.me Eventserie im November organisieren und auch für Microsoft Partner wird es (wahrscheinlich im Oktober) eine spezielle Veranstaltung zu SQL Server Denali geben (Details dazu werden auf dem Microsoft Partner Blog Österreich bekannt gegeben).

Die SQL Server Denali CTP3 steht bereits öffentlich zum Download zur Verfügung und kann von jedermann/frau getestet werden. Mit dem SQL Server Denali CTP3 Product Guide steht auch bereits eine umfangreiche Dokumentation mit Beispielen und Demos zur Verfügung. (siehe SQL Server “Denali” CTP 3 verfügbar! und NEU: SQL Server Code Name “Denali” CTP3 Produkt Dokumentation).

Nachdem das Microsoft Büro derzeit komplett umgebaut wird, findet die User Group dieses Mal in den Räumlichkeiten von it-versitiy in der Schottenfeldgasse statt (siehe unten).

Wir bitten trotzdem wieder um formlose Anmeldung per Mail an sqlserverug@live.at.

Die genaue Agenda folgt noch!

LG,
Martin und Milos

Written by mpoeckl

11. August 2011 at 22:18

Veröffentlicht in Produktnews, Veranstaltung

NEU: SQL Server Code Name “Denali” CTP3 Produkt Dokumentation

leave a comment »

Der SQL Server Code Name “Denali” Community Technology Preview 3 (CTP3) Product Guide v1 ist Sammlung von unterschiedlichen Ressourcen und beinhaltet jede Menge brauchbarer und wichtiger Dokumentation, Demos und Beispiele für und zur neuen SQL Server “Denali” CTP3 Version.

Zwecks besserer Organisation steht er als einzelener Link zum Download zur Verfügung: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=225814.

Der Product Guide v1 enthält:

  • 14 Product Datasheets
  • 8 PowerPoint Presentations
  • 5 Technical White Papers
  • 13 Hands-On Lab Preview Documents
  • 6 Click-Through Demonstrations
  • 13 Self-Running Demonstrations
  • 26 Links to On-Line References
  • 44 Links to On-Line Videos including 26 Presentations from North America TechEd 2011

Wichtig: Das SQL Server Team ist immer Dankbar für Feedback von Kunden und Partnern. Über diesen Link haben alle die SQL Server “Denali” gerade testen die Möglichkeit innerhalb der nächsten 60 Tage Feedback direkt ins Product Team nach Redmond zu geben – das Product Team kann innerhalb dieser Zeit noch sinnvolles Feedback direkt in die finale SQL Server nNext Version einarbeiten!

Viel Spaß beim Testen und Lesen,

Martin Pöckl

Written by mpoeckl

11. August 2011 at 13:46

Veröffentlicht in Produktnews, Training

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.